Hygiene-Regelungen in der Lutherkirchengemeinde

KvB
Bildrechte: Kg Bayreuth Lutherkirche

Hygienekonzept für Veranstaltungen in der Lutherkirche und der Katharina-von-Bora-Kirche - Kirchengemeinde Lutherkirche

Für Veranstaltungen sind folgende Hygieneanforderungen zur Vermeidung von Covid-19-Infektionen zwingend zu beachten. Personen mit Erkältungssymptomen sind nicht zugelassen.

Die Einhaltung eines Mindestabstands von mind. 1,5 m zwischen den Teilnehmern vor, während und nach der Veranstaltung ist zu beachten, des Weiteren: mind. 2 m Abstand bei längerer, gezielter Kommunikation, beim Musizieren, auch bei der Nutzung von Blasinstrumenten

Alle Teilnehmenden müssen beim Betreten des Raums bis zu ihrem Sitzplatz eine Mund-Nase-Bedeckung tragen, ebenso wenn der Raum verlassen, die Toilette aufgesucht oder der Raum erneut betreten wird – ebenso immer, wenn der Mindestabstand unterschritten werden muss (+ ggf. weitere Hygienemaßnahmen).

Veranstaltungen, die Körperkontakt erfordern, sind untersagt.

Die Türen sollen vor und nach einer Veranstaltung geöffnet sein, so dass Teilnehmende die Türklinken nicht berühren müssen.

 Türklinken und Arbeitstische sind nach dem Gebrauch zu desinfizieren.

Ausreichendes bzw. regelmäßiges Lüften des Veranstaltungsraumes (Querlüften nach 30 Minuten). Soweit möglich sollen Veranstaltungen im Freien stattfinden.

Kein Austausch von Arbeitsmaterialien und das Berühren derselben Gegenstände möglichst vermeiden. Nicht verbrauchte, wiederverwendbare Arbeitsmaterialien sind zu desinfizieren.

Mikrofone sind nur von einer Person zu benutzen und anschließend zu desinfizieren.

Lebensmittel werden grundsätzlich nicht zur Verfügung gestellt. Die Küche bleibt vorerst geschlossen.

Möglichkeit zum Händewaschen mit Flüssigseife (20-30 Sek.) und Papierhandtüchern

Die Sanitäranlagen dürfen nur einzeln aufgesucht werden.

Regelungen der aktuell gültigen BayIfSMV, einschlägiger Allgemein- und ggf. Einzelver­fügungen sowie bereits für die Art der Veranstaltung existierende Hygienekonzepte sind zu beachten und gehen im Zweifelsfall diesem Hygienekonzept vor.

Die Verantwortung für die Einhaltung dieser Bestimmungen liegt bei der jeweiligen Gruppenleitung.